Agentur

Audio-Podcasts im B2B

Mobil und multitasking-freundlich

Selten ist er technisch perfekt. Dennoch findet er großen Publikumsanklang. Denn er wird für seine Authentizität geschätzt – der Podcast. Auch für das B2B-Marketing bietet die Internethördatei eine echte Alternative, um die eigene Zielgruppe zu erreichen.

Der größte Vorteil des Podcats besteht im Business-Umfeld darin, dass er mobil und multitasking-freundlich ist. Man kann ihn am Computer hören, während man beispielsweise den E-Mail-Ausgang ordnet. Oder einfach auf den bevorzugten MP3-Player laden, um ihn dann unterwegs, etwa im Auto, abzuspielen.

Überdies ist er recht günstig, da lange Vor- und Nachbearbeitungszeiten unnötig – gar unerwünscht sind – ebenso wie großer technischer oder personeller Aufwand.

Ein weiteres Plus des Podcasts: Er schafft mehr Nähe als es ein Text vermag. Seine Natürlichkeit, seine Ecken und Kanten machen ihn persönlich und glaubwürdig. Daher eignet er sich nicht einzig zur Themenübermittlung. Er kann zudem ein wertvoller Baustein innerhalb des Reputationsmanagements sein.

Podcasts eignen sich in der B2B-Kommunikation für…

  • Wissensübermittlung – Sie möchten über ein Thema informieren, beispielsweise über neue Technologien und deren Nutzen, Anwendungstipps übermitteln und damit Probleme lösen. Oder Ihre Vertriebsmitarbeiter hinsichtlich der Kundenkommunikation schulen. Hierzu kann der Podcast das geeignete Mittel sein.
  • Interview – Interessante Fragen und fundierte Antworten von fachkundigen Ansprechpartnern, das ist der Stoff, aus dem ein guter Podcast entsteht. Sie können dabei Ihr Produkt, Ihre Technologie oder Ihre thematische Expertise vermitteln. Denn gerade ein Interview lebt von der Persönlichkeit des Befragten.
  • Diskussion – „Welche ist die beste Methode, um dieser oder jener Herausforderung zu begegnen?“ Speziell im Technologiebereich gibt es dabei Unmengen an Diskussionsstoff. Blicken Sie nur einmal kurz auf Ihre Kundenprojekte zurück. Auch potenzielle Neukunden finden das interessant. Denn das Wissen, das Sie innerhalb einer solchen Diskussion übermitteln, ist eventuell auch für deren anstehende Projekte wichtig. Zudem zeigen Sie als Unternehmen, wie engagiert Sie arbeiten.
  • Vortrag – Sie halten ihn ohnehin, vermutlich im Zusammenhang mit einer Messe, Schulung oder einem Kundenevent, die nötigen Vorbereitungen sind bereits getroffen. Warum dann nicht einfach das Aufnahmegerät mitlaufen lassen und somit gleichzeitig einen Podcast erstellen, den Sie dann weiterverwerten können.
  • Referenz – Lassen Sie einen Kunden zu Wort kommen: Referenzmarketing per Hördatei. Diese können Sie auf Ihrer Website anbieten. Erstellen Sie kurze Beiträge, in denen Ihr Kunde knapp zusammenfasst, was er an der Zusammenarbeit mit Ihnen schätzt oder vor welchen Herausforderungen er stand und wie sie mit Ihrem Produkt gelöst wurden.