Agentur

Bitte keine Bilderrätsel

IPTC-Feld

Beschreibung

Grund

Caption/Abstract

Titel

dient zur Auffindbarkeit im System

Keywords

Schlagwörter

dienen zur Auffindbarkeit im System

By-line

Autor/Fotograf

Hintergrundinformation für Redaktion

Copyright

Informationen zu Bildrechten

wichtig, damit die Redaktionen rechtlich korrekt vorgehen können

Credit

Bildagentur und Fotograf

wird bei Veröffentlichung meist angegeben, daher relevant

Contact

Kontaktdaten

zur Kontaktaufnahme, falls Informationen nachgefordert werden müssen

Object Name

Dateiname des Bildes

relevant für das System

Data Created

Aufnahmedatum (JJJJMMDD)

Hintergrundinformation für Redaktion, um Aktualität zu prüfen

City

Aufnahmeort: Stadt

Hintergrundinformation für Redaktion

Country

Aufnahmeort: Land

Hintergrundinformation für Redaktion

Special Instructions

Spezielle Anweisungen

z.B. Spezifikationen für Print-Publikationen 

Writer/Editor

Verfasser IPTC-Daten

Hintergrundinformation für Redaktion

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Eingabemöglichkeiten, um beispielsweise den Aufnahmeort noch genauer zu bestimmen oder etwa die Software, mit der das digitale Objekt erstellt wurde, zu kennzeichnen. Diese müssen aber nicht zwangsläufig ausgefüllt werden. 

ERROR: Content Element type "templavoila_pi1" has no rendering definition!

Bilder sagen mehr als tausend Worte – so die gängige Meinung. Aber was teilt das Bildmaterial, das Sie im Rahmen Ihrer Pressearbeit verschicken oder auf Ihrer Website bereit stellen, den Redakteuren und Journalisten wirklich mit?

Auf relevante Metainformationen kommt es an

Selbsterklärend – das denkt der, der seine Bilder kennt. Für Redakteure und Journalisten dagegen stellen sich die zugesendeten Bilder oftmals schlicht als Rätsel dar. Denn selbst wenn das abgebildete Motiv klar identifizierbar ist, so fehlen dennoch zumeist die relevanten Metainformationen. Nur mit diesen gehen Ihre Bilder langfristig in die Redaktionsdatenbanken ein. Über die richtigen Metadaten lässt sich Ihr Bild dort problemlos archivieren und schnell wieder auffinden. Anderenfalls wird ein Bild nach einmaliger Verwendung zumeist gelöscht. Zudem benötigen Redaktionen Hintergrundinformationen, um vorliegendes Bildmaterial rechtssicher zu veröffentlichen. Besonders wichtig ist es zudem, die downloadbaren Bilder auf Ihrer Homepage fachgerecht mit Metadaten zu versehen. Denn hier recherchieren interessierte Redakteure selbst.

Indexierung nach IPTC-Standard

Der Standard, nach dem üblicherweise indexiert wird, ist der IPTC-NAA, kurz: IPTC. Mit ihm können Sie Informationen zum Bildinhalt in Bilddateien speichern. Dahinter steckt die Idee, per einheitlich definiertem Metadatensatz digitale Bilddaten über ein Netzwerk oder auf einem lokalen Datenträger unkompliziert und schnell wieder auffindbar zu machen. Benannt ist der IPTC-NAA übrigens nach seinen Entwicklern, dem International Press Telecommunications Council (IPTC) und der Newspaper Association of America (NAA). Bereits seit den 90er Jahren ist er in Arbeitsbereichen mit großen Bilddatenbanken im Einsatz.

ERROR: Content Element type "templavoila_pi1" has no rendering definition!

Grundsätzlich lässt sich der IPTC-Standard für verschiedene Arten von Medien, also auch Text, Grafik, Audio oder Video einsetzen. Unterstützt wird er von nahezu allen gängigen Programmen. Seit 2003 gibt es zudem das XMP-Format. Die Parameter sind jedoch dieselben wie bei IPTC.