Agentur

E-Mail-Marketing: Stricklieseln bringt mehr Erfolg

E-Mailings und Newsletter optimal mit anderen Kommunikationskanälen zu verbinden, das heißt, deren Potenzial voll auszuschöpfen. Trotzdem steht in vielen Unternehmen E-Mail-Marketing noch für sich. Dabei bedarf es nicht viel, um dieses Instrument mit anderen zu „verstricken“.

Ein Faden über vier Ecken verknüpft, ergibt eine stabile Kordel – das Strickliesel-Prinzip. Ebenso sollten Sie verschiedene Kanäle in Ihr E-Mail-Marketing einbinden, um dessen Effekt zu verstärken und die Reichweite zu erhöhen. Die vier einzustrickenden Ecken, über welche Sie den Erfolg steigern, sind Social Media, Print, Audio/Video und Events.

Social Media – einfach einen Button setzen

Empfehlungsmarketing ist heute sozial. Bieten Sie Ihren Lesern eine Weiterempfehlungsmöglichkeit per Klick. So lassen sich Inhalte auf schnelle, unkomplizierte Weise über das soziale Netzwerk posten, bookmarken oder kommentieren. Indem Sie die entsprechenden Buttons einbinden, erreichen Sie einen maximalen viralen Effekt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen empfiehlt es sich, die Buttons erst über einen Bild-Zwischenschritt zu aktivieren, sodass eine versehentliche Betätigung ausgeschlossen ist.

Print – vom Papier ins Netz gelangen

Platzieren Sie neben Ihrer Web-Adresse auch QR-Codes auf Werbeanzeigen, Plakaten, Broschüren oder auch Produkten. Diese kleinen Barcode-ähnlichen Elemente geben Ihnen die Möglichkeit, direkt auf Ihre Homepage, Newsletter-Anmeldeseite oder anderen beliebigen Content zu verlinken. Mit den heute gängigen Mobiltelefonen lässt sich der Code einfach über die Handy-Kamera einlesen und führt dann direkt zum hinterlegten Inhalt.

Audio und Video – was von sich sehen und hören lassen

Bringen Sie mehr Abwechslung in Ihre E-Mail-Marketing-Aktionen, indem Sie Videos oder Podcasts einbinden. Untersuchungen zeigen, dass sie dem Leser Nähe vermitteln, indem sie die emotionale Komponente stärker aktivieren als reine Textelemente und somit länger in Erinnerung bleiben. Die Inhalte können Sie flexibel gestalten: von Werbespots über Experteninterviews bis hin zu Produkterläuterungen oder Unternehmensführungen.

Events – den direkten Kontakt nutzen

Geben Sie Interessenten bei allen Veranstaltungen die Möglichkeit, Ihre E-Mail-Marketing-Dienste zu abbonieren. Hier lohnt es sich, kleine Anreize zu schaffen, indem Sie beispielsweise ein Gewinnspiel mit der Anmeldung verbinden. Allerdings sollten die Preise eng an Ihr Produkt geknüpft sein. Nur so bleiben Sie bei der Adressgenerierung eng an Ihrer Zielgruppe.

Haben Sie nun alle diese Kanäle mit Ihrem E-Mail-Marketing verstrickt, profitieren Sie wie von selbst von den Vorteilen einer integrierten Kommunikationsstrategie. Im Zeitalter des mobilen Internets stellt sich dann nur noch die Frage: Sind Ihre Kampagnen auch Smartphone-fähig? Zunehmend rufen Empfänger Ihre Mailings und Newsletter per Telefon ab – teilweise sogar ausschließlich. Daher gilt es, frühzeitig darauf zu achtet, dass Ihre Dienste auch darüber sauber abrufbar sind. Fangen Sie damit nicht zu spät an. Denn ist man einmal als mobil ungeeignet abgestempelt, bleibt der nächste Mail-Service eventuell gänzlich ungeöffnet. Denken Sie hierbei an die Strickliesel – die ist schließlich auch mobil!