Agentur

Herausforderung Neue Medien

Mehr Orientierung im Kommunikationsdschungel

Das Internet bietet heute eine Vielzahl an Möglichkeiten, um auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen oder mit (potenziellen) Kunden zu kommunizieren. Via Twitter und Facebook zum Beispiel, oder mit einem Blog und der aktiven Beteiligung an relevanten Online-Foren und Communities. Doch wer soll da noch den Überblick behalten?!

Genau aus diesem Grund und aus der Sorge heraus, sich im Informations- und Kommunikationsdschungel zu verzetteln, sind immer mehr Firmen auf der Suche nach Unterstützung, sei es durch das Aufbauen neuer oder das Schulen bestehender Mitarbeiter oder durch das Einschalten externer Dienstleister. Diese Unternehmen haben erkannt, dass man sich den Neuen Medien nicht mehr entziehen kann – und darf.

Neue Medien – neue Aufgaben

Jenny Cisney hat seit zwei Jahren einen ganz besonderen Job bei der Firma Kodak: Chief Bloggerin! Sie ist damit hauptverantwortlich für die Inhalte des Kodak-Blogs (A Thousand Words) und ebenfalls für die Twitter-Nachrichten des Unternehmens. Dieses Jahr ging man bei Kodak sogar noch einen Schritt weiter und stellte einen Chief Listening Officer (CLO) ein. Jeffrey W. Hayzlett, Chief Marketing Officer, beschrieb die Entscheidung, einen CLO einzustellen wie folgt:

“The most important investment we have made in the past year is the addition of the Kodak Chief Listening Officer, Beth LaPierre. In 2008, we named Jenny Cisney the Kodak Chief Blogger, and she has amassed tremendous support (and a fan following) as the voice of Kodak online. With the addition of our new Chief Listening Officer, were taking that next step in our online dialogue with customers getting to know their preferences, needs and ideas in real time and ensuring our business is adapting accordingly.”

Aber eines nach dem anderen: Sie machen gerade die ersten Gehversuche in der Welt der Neuen Medien oder haben Sie schon diverse Profile und Kanäle, die es zu pflegen gilt?

Strategisches und planvolles Vorgehen erforderlich

Social Media ist längst mehr als nur ein Marketingmittel für Kampagnen. Die Nutzung dieser Kanäle hat für viele Unternehmen mittlerweile eine wichtige strategische Bedeutung. Und um dieser Bedeutung gerecht zu werden, braucht es jemanden, der sich hervorragend auf diesem Gebiet auskennt – nennen wir ihn den „Social Media Manager“.

Der Social Media Manager ist die Schnittstelle zur klassischen Kommunikation. Er ist in seiner Position maßgeblich für die Definition von Richtlinien, Zielen und Messkriterien in Zusammenhang mit der Nutzung der verschiedensten Neuen Medien verantwortlich.

Der Social Media Manager ist ein "Contentproduzent", das bedeutet, er legt einerseits die Themen fest, mit denen das Unternehmen über die Neuen Medien an die Öffentlichkeit tritt und publiziert diese im entsprechenden Format; andererseits bezieht er Position für das Unternehmen in bereits bestehenden Diskussionen. In Sachen Reputationsmanagement gilt es, die verschiedensten Kanäle zu überwachen und im Zweifelsfall regulierend bzw. unterstützend einzugreifen.

Ein offenes Ohr für Feedback, Kritik und Anfragen von außen gehört ebenso zum Job, denn schließlich spielt sich heute ein Großteil der Kommunikation über das Internet ab – und zwar nicht mehr zwingend nur über E-Mails. Diese Form der Ansprache muss erkannt, ernst genommen und bearbeitet werden.

In dieser Position gilt es weiterhin, mit den neuesten Entwicklungen und Trends auf diesem Gebiet Schritt zu halten. Neue User/Follower/Leser etc. müssen gefunden und integriert werden, die „Gefolgschaft“ insgesamt möchte bei Laune gehalten werden; ihr Engagement sollte verstärkt und ausgebaut werden.