Agentur

Lena, interaktiv und virtuell

Wie Lena Messebesucher multimedial begeistert und erreicht

Bewegtbilder wirken – nicht nur in der Online-Kommunikation, sondern auch und vor allem am Point of Sale. Bestes Beispiel: der Messeauftritt von Lena, der ersten virtuellen und interaktiven Verkäuferin.

Neben dem persönlichen Kontakt ist es laut einer aktuellen B2C-Trendstudie des AUMA* vor allem wichtig, Messekunden emotional und auf mehreren Medienkanälen gleichzeitig anzusprechen. Über den virtuellen und interaktiven Promoter (VIP) der ameria GmbH lassen sich über eine direkte und zielgruppenorientierte Ansprache Besucher anlocken sowie die Verweildauer am Stand erhöhen.

Als innovative, moderne Präsentationsform spricht der VIP auch das jüngere Messepublikum an, das On- wie Offline-Welten emotionaler sowie interaktiv erlebt. Die Gäste am Stand steuern dabei eine Art Hologramm über Bewegungen, die ein Sensor erfasst. Das Hologramm wird entweder auf einem Bildschirm gezeigt oder über einen Projektor auf eine spezielle Folie gestrahlt, die sich nahezu überall anbringen lässt. Individuelle Darstellungen und Interaktionsmöglichkeiten schaffen mehr Aufmerksamkeit beim Messepublikum und machen Spaß. Beispielsweise können auch Produkte in Spiele integriert werden – Stichwort: Gamification.

ERROR: Content Element type "media" has no rendering definition!

Übrigens: ameria arbeitet gerade an einem Content-Management-System, mit dem sich der virtuelle und interaktive Promoter personalisieren und beispielsweise an Zielgruppen, Jahreszeit und Einsatzort anpassen lässt. Die besten Voraussetzungen für eine passgenaue und damit erfolgreiche Ansprache.

*www.auma.de/de/DownloadsPublikationen/PublicationDownloads/Edition35.pdf, letzter Zugriff: 08.01.2014