Agentur

Webinare zur Kundenbindung und -gewinnung

Laut einer repräsentativen Studie von MarketingProfs und Junta24 setzen in den USA bereits 42 Prozent der Unternehmen Webinare zur Kundenakquise und -pflege ein. Eine Praxis, die in Deutschland bisher kaum verbreitet ist. Dabei hat die interaktive Online-Veranstaltung so einiges zu bieten, gerade wenn es um die Pflege von Kunden und solchen, die es werden sollen, geht.

Ob Marketer oder Vertriebsmann, jeder weiß darum: die Wege, neue und bestehende Kunden zu erreichen, sind vielfältig – und teils auch im wahrsten Sinne des Wortes weit. Nicht so beim Webinar. Was einst als Online-Schulungen begann – Webinar = Web + Seminar – avanciert heute mehr und mehr zum echten Marketing-Instrument. Inhalte live und interaktiv über das Internet an eine Zuhörerschaft zu vermitteln, bietet enormes Potenzial.

Wir haben die Vorteile für Sie zusammengefasst:

  • Zusätzlicher Service zur Stärkung der Kundenbindung
  • Neue und aufmerksamkeitsstarke Form der Neukundengewinnung
  • Kleine Kosten durch Wegfallen langer Anfahrtswege
  • Nähe-Distanz-Mix mit positiver Wirkung auf Interessenten
  • Bei Bedarf interaktiver Austausch
  • Möglichkeit der Zweitverwertung als kontinuierliche Informationsquelle

„Warum Webinar – wir setzen auf direkten Kundenkontakt“

Gerade bei komplexen Produkten, wie etwa in der IT-Branche, lohnt sich der Webinareinsatz als zusätzlichem Serviceelement – und das nicht nur für Bestandskunden, sondern auch im Channel. Denn es schafft eine echte Alternative, um etwa Weiterentwicklungen vorzustellen oder zusätzlichen Support zu leisten. Der größte Vorteil dürfte dabei die Zeit- und Kostenersparnis sein. Hinzu kommt die Flexibilität des Instruments, wenn Sie Ihre Webinare auch im Nachhinein zum Download bereitstellen. Insgesamt können Sie also Ihr Serviceportfolio ausweiten – über den direkten Kontakt hinaus.

Neukunden akquirieren – wie kommt es per Webinar zum Lead?

Werden Webinare zu Akquisezwecken eingesetzt, müssen sie inhaltlich auf die Zielgruppe ausgerichtet sein. Sie können beispielsweise Branchenschwerpunkte setzen und entsprechende Anwenderbeispiele einfließen lassen. Dabei sollte auf keinen Fall Ihr Produkt im Vordergrund stehen. Es geht vielmehr darum, Mehrwert zu schaffen und tiefgehendes Branchenwissen zu vermitteln. Zeigen Sie, dass Sie die Leidensdruckthemen kennen und etablieren Sie sich als Problemlöser, indem Sie Ihre fundierte Beratungskompetenz hervorheben.

Webinare, die vorrangig Produktinformationen für Bestandskunden und Vertriebspartner beinhalten, tragen nur bedingt zur Neukundengewinnung bei. Ein Thema, das dagegen die Pain points der Zielgruppe auf den Punkt bringt und Lösungswege verheißt, bringt neue Kontakte. Diese werden unmittelbar bei der Anmeldung für das Webinar erfasst und lassen sich dann entsprechend von Ihrem Marketing- und Vertriebsteam nachbereiten.

Überzeugt? Dann lassen Sie uns zur Praxis übergehen. In unserer Checkliste „Das 1x1 des Webinars“ finden Sie Tipps, worauf Sie bei Ihrem Webinar achten sollten – oder nehmen Sie direkt an einem unserer kostenlosen Webinare. Bei diesen dreht sich derzeit alles um das Thema Online-Kommunikation.