Agentur

Wissen, wo Entscheider sich informieren

Damit Marketingbotschaften den richtigen Ansprechpartner erreichen, ist es wichtig zu wissen, wo sich dieser vor seiner Kaufentscheidungen informieren. Das B2B Marketing Whitepaper „Informationsverhalten von Entscheidungsträgern 2010/2011“ untersucht in diesem Zusammenhang die Mediennutzung von Entscheidern.

Bei einer Kaufentscheidung wird des Öfteren der persönlichen Empfehlung eines Freundes mehr Vertrauen geschenkt als einer Werbebotschaft. Es ist somit durchaus wahrscheinlich, dass sich ein Manager vor dem Kauf eines bestimmten Produktes bei seinen Branchenkollegen in sozialen Netzwerken darüber informiert. Denn die ehrliche Meinung der anderen gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Via Like-Buttons und Produktbewertungen breiten sich Empfehlungen rasend schnell über soziale Netzwerke im Internet aus und erreichen so eine große Menge potenzieller Kunden. Mit dem Social-Sharing-Button Spread.ly wird die Empfehlung sogar in vielen sozialen Netzwerken gleichzeitig veröffentlicht. Diskussionsforen, spezialisierte Communities, Kommentare auf Qype oder Retweets auf Twitter fließen in die Entscheidungsfindung mit ein.

„Durch die zunehmende Nutzung mobiler Endgeräte wird das sogenannte Word of mouth (WOM) auch in Zukunft immer wichtiger für den Unternehmenserfolg“, so Klemens Kappe (Geschäftsführer die leute). Auf welchen Kanälen sich Entscheider informieren, ob sie in Blogs und Fachforen aktiv sind, welche Quellen sie bei ihrer Entscheidungsfindung heranziehen – diese und viele weitere Fragen werden in dem B2B Marketing Whitepaper ausgewertet. Nur wer diese Informationen über seine Zielgruppe kennt, kann sie über die passenden Kanäle ansprechen.

Zum gekürzten Ansichtsexemplar